Der Zitherklub Kottern wurde am 14. April 1889 gegründet.

20 Zitherspieler, damals ausschließlich Männer, gründeten den Verein in Kottern, heute ein Stadtteil von Kempten/Allgäu.

Bereits ein Jahr später, traten diese Zitherspieler in einem öffentlichen Konzert auf. Von 1903 bis 1950 wurde neben der

Musik auch dem Theaterspielen viel Aufmerksamkeit gewidmet. Neben dem eigentlichen Zitherorchester spielte selbstständig 

lange Jahre ein sogenanntes "Salonorchester".

 

Das  Zitherorchester beteilige sich an bedeutenden Orchester-Wettbewerben.

Im Jahre 2007 auf Landesebene in München-Unterhaching mit sehr gutem Erfolg und im Mai 2008 stellte sich das Orchester

beim 7.Deutschen Orchester-Wettbewerb in Wuppertal der Bewertung auf Bundesebene mit gutem Erfolg.

 

Das Repertoire umfasst Werke aus den Stilrichtungen: Alte >Musik, Klassik, Romantik, Unterhaltungs-Musik und Volksmusik.

Im Laufe der Zeit sind aus dem Zitherklub weitere Gruppen entsprungen, so die St. Manger Stubenmusik, das Bandoneon-Trio,

die Sulzberger Zithermusik und "Freunde im Takt".

 

Beim Jubiläumskonzert zum 125jährigen Bestehen des Vereins im Jahr 2015 standen all diese Gruppen mit dem Zitherorchester

und der Familienmusik Althaus aus Fischen auf der Bühne im Schönen Saal der Sing- und Musikschule Kempten.

 

Das heutige Orchester besteht leider nur noch aus 13 aktiven Spielern unter Leitung von Walter Petrich.

 

Der Verein veranstaltet jährlich ein großes Konzert und ist auch bei Gottesdiensten oder in sozialen Einrichtungen zu hören.

Unsere Bemühungen weitere Zither- oder Gitarre-Spieler/innen zu gewinnen, hatten bisher nur geringen Erfolg. Deshalb am Schluss

der Aufruf an alle, die uns helfen könnten, schaut einfach an einem unserer Probeabenden - immer montags im Pfarrheim

Mariä Himmelfahrt - vorbei oder meldet euch beim Vorstand.